Der Hauptvorteil der kreativen Hobbys ist, dass man quasi an seiner Tätigkeit wachsen kann. Und wie bei vielen der übrigen aktiven Freizeitbeschäftigungen kommt man bei diesen auch leichter in Kontakt mit seinen Mitmenschen. Dies kann beispielsweise geschehen, weil man den Modellbau gemeinschaftlich ausübt und zusammen an einer Sache arbeitet oder weil die fertiggestellten Werkstücke das Interesse anderer wecken und man so ins Gespräch kommt.

Beim Modellbau wird die Kreativität je nach Art des Bausatzes gefördert. So manche Modelle stellen ihre Erbauer vor große Herausforderungen. Denn nicht alle Modelle sind von vornherein fix und fertig erhältlich, wie viele Dekomodelle für Modelleisenbahnen, die dann nur noch angemalt werden, was für viele schon schwierig genug ist. Als Modellbauer trainiert man sein räumliches Vorstellungsvermögen und auch das Fingerspitzengefühl sowie die Geschicklichkeit im Umgang mit feinen Werkzeugen.

Dies gilt besonders dann, wenn man bei null anfängt und nichts vor sich hat, außer einem Plan und einen Karton voller Teile, die noch in Tüten verpackt sind. Noch anspruchsvoller sind die Kartonmodelle. Bei solchen filigranen Projekten muss man zunächst die Bögen ordnen und dann die Einzelteile mit einem Skalpell ausschneiden und falzen. Dann müssen diese sorgfältig an der richtigen Stelle verklebt werden.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.