Sammeln kann ein sehr erfüllendes und alles andere als langweiliges Hobby sein. Dabei trifft das Klischee des Stubenhockers, der seine privaten Ausstellungsräume kaum verlässt, nur selten zu. Und Menschen, die ihrer Sammelleidenschaft nachgehen, haben viel Gelegenheit, mit anderen in Kontakt zu treten. Dies sind Beispiele für einige der gängigsten Sammelthemen:

Modellautos

Das Sammeln von Modellautos zieht sich durch sämtliche Altersklassen und gesellschaftlichen Bereiche. Das liegt unter anderem daran, dass die Hersteller der Modellautos mittlerweile auch die erwachsenen Sammler als Zielgruppe ansprechen und viele Fahrzeuge vor allem für Präsentationszwecke und nicht als Spielzeug gedacht sind. Modellautos sind tolle Geschenke. Wer hätte nicht gern ein Abbild seiner Traum- Luxuskarosse wie zum Beispiel eines Porsche Carrera, das man sich dann im Büro unter den Monitor oder daheim auf den Kaminsims stellen kann?

Comics

Graphic Novels und Comics zählen zu den beliebtesten Sammlerstücken schlechthin. Dabei gibt es verschiedene Typen von Sammlern. Viele beginnen mit diesem Faible, weil sie sich immer wieder die nächste Ausgabe ihrer Lieblingsserie gekauft haben, um schließlich zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht. Natürlich werden sie ebenfalls von der künstlerischen Gestaltung der Werke angesprochen. Sobald eine der beliebten Serien nicht mehr nachgedruckt wird, steigert sich der Sammlerwert. Manche Sammler hegen ein eher materielles Interesse.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.