In den Bereich der kreativen Hobbys gehören auch die kunsthandwerklichen oder handwerklichen Freizeitbeschäftigungen. Das Auto-Tuning zählt ebenfalls dazu. Dieses Hobby ist extrem vielschichtig und weitverbreitet. Viele beginnen damit schon kurz nachdem sie ihre Fahrerlaubnis erhalten haben und über genügend Kapital verfügen, um sich ihr erstes Wunschauto zuzulegen. Manche Verbesserungen sind rein optischer Natur und umfassen Folierungen oder Lackierungen.

Bei anderen geht es um die Aufwertung der Innenausstattung – es werden beispielsweise besonders tiefe Rennsitze oder Schalensitze eingebaut und die passenden Anschnallgurte installiert. Die noch etwas Versierteren und Fortgeschritteneren legen auch im Allerheiligsten Hand an. Sie motzen ihren Motor oder die Auspuffanlage auf. Nicht selten wird das gesamte Fahrwerk auf Sportlichkeit getrimmt. Und dann muss die Karosse tiefergelegt und mit breiteren sowie flacheren Reifen ausgestattet werden, damit das Gesamtbild stimmt.

Für viele Tuning-Fans besteht die Herausforderung darin, älteren Fahrzeugen neues Leben einzuhauchen und sie derartig zu tunen, dass sie viel mehr Leistungen bringen als die entsprechenden Serienmodelle. Die echten Autoliebhaber achten häufig auf die Authentizität ihrer Fahrzeuge und darauf, dass diese nicht nur optimal funktionieren, sondern dazu gut aussehen. Dies ist besonders bei den Oldtimerfreunden der Fall, die ihre Schätze auf den jährlichen Oldtimertreffen zur Schau stellen.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.